Home  :: Impressum
Du bist hier: EJW-Friedenstag / Friedenstag 2013
Kontakt: Hamburgerstr. 3 :: 1050 Wien :: +43-[0]1-587 31 42
Die EJ Büros in Österreich:   punkt EJÖ   punkt EJ Burg Finstergrün   punkt EJ Burgenland   punkt EJ H.B.   punkt EJ Kärnten-Osttirol   punkt EJ Niederösterreich   punkt EJ Oberösterreich   punkt EJ Salzburg-Tirol   punkt EJ Steiermark  

INFOS:

EvangelischeJugendWien
Josef Fessler
Tel. & Fax: 01-587 31 42
Hamburgerstra├če 3
1050 Wien
email

DOWNLOAD:

FOTOS:

Friedenstag 2013

Friedenstag 2013 - Foto: livepics.de/photocase - gut f├╝r dich - gut f├╝r mich!?gut f├╝r mich - gut f├╝r dich!?

4.12.2013 - 8.30-13h, 1070 Wien, Lindeng. 44a

ABLAUF:

8.15 - 8.30 Uhr Eintreffen der TeilnehmerInnen
8.30 - 9.30 Uhr "PROVOKATION" & Begr├╝├čung
9.30 - 10.30 Uhr WORKSHOPS
10.30 - 11.00 Uhr Pause
11.00 - 12.00 Uhr WORKSHOPS
12.10 - 13.00 Uhr "ERMUTIGUNG" (Ausklang)

Musikalische Gestaltung: Johann Sebastian Bach Musikschule

WORKSHOPS:

1) NS-Zeit aus der Sicht eines Zeitzeugen

Ein Zeitzeuge berichtet ├╝ber seine Erfahrungen mit der Shoa.
Sein Bericht ├╝ber die NS-Zeit soll aufr├╝tteln und ermutigen, sich gegen Rechtextremismus und Fremdenfeindlichkeit einzusetzen.
Referent: Zeitzeuge in Anfrage
Raum 1: Kirche - 7., Lindengasse 44a

WICHTIG:
Durchgehender Workshop!

2) Film "Vielleicht lieber morgen"

Charlie ist ein unbeliebter Teenager mit psychischen Problemen, der keinen rechten Anschluss an seiner Schule findet. Er wird von einigen Mitsch├╝lerInnen geh├Ąnselt und f├╝r seine sehr spezielle Art ausgegrenzt. Dazu kommt noch, dass er einen schrecklichen Verlust verarbeiten mussÔÇŽ
Referent: Mag. Oliver Gross (Pfarrer und Religionslehrer, Medienp├Ądagoge)
Raum 2: Kino "Filmhaus Spittelberg" 7., Spittelberggasse 3

WICHTIG: Durchgehender Workshop!

3) Rhythmen der Multikulturalit├Ąt

Wir werden gemeinsam trommeln und dabei feststellen, dass der entstehende Rhythmus mehr ist  als nur die Summe der einzelnen Teile. In der Vielfalt eines Miteinanders entsteht Energie und Neues.
Referent: Raymond Walker (Drummer/Percussionlehrer)
Raum 3: Kapelle, 7., Lindengasse 44a

4) "FAIR TALK" im Orient-Cafe Mac Friends

Miteinander reden statt Vorurteile pflegen im Orient Cafe Mc Friends mit Sch├╝lerInnen der islamischen Fachschule
...bei t├╝rkischem Tee und Knabbereien.
ReferentInnen: Mag. Sule Turk, Zehra Yilmaz, Pfr. Mag. Dr. Alfred Garcia Sobreira-Majer, Mag. Helga Schiefermair-Wieser
Raum 4: Gemeindesaal, 7., Lindengasse 44a

5) Alle Menschenrechte f├╝r alle!

Erfahre das Wichtigste zu den Menschenrechten und warum sie f├╝r das friedliche Zusammenleben so wichtig sind.
Wo liegt deine Verantwortung? Und wo die des Staates?
Und vor allem: Was k├Ânnen wir gemeinsam f├╝r den Schutz und die F├Ârderung der Menschenrechte tun?
Im Anschluss an den Workshop hast du schlie├člich die M├Âglichkeit, Menschen in Gefahr zu unterst├╝tzen!
Referent: Mag. Aleksandar Prvulovic (Aktivismus-Koordinator / Amnesty YOUTH,  Menschenrechtsbildung an Schulen)
Raum 5: Blauer Saal, 7., Lindengasse 44a

6) (Gef├Ąngnis-)Strafe muss sein!?

├ťber Sinn und Unsinn, ├╝ber Ursachen und Folgen des gemeinsamen Haftalltags ... 
N├Ąher betrachtet: Ein heikles Thema!
Referent: Pfr. Dr. Matthias Geist (Gef├Ąngnisseelsorger in den Justizanstalten Wiens)
Raum 6: Roter Saal, 7., Lindengasse 44a

7) Die besten Sexmythen - neu verpackt und locker aufgel├ÂstÔÇŽ

Aufgekl├Ąrt sein reicht nicht aus, um guten Sex zu haben. Und Sexfilmen kann man wohl auch nicht trauen. K├Ârperwahrnehmung, Bewegung und Sexualit├Ąt h├Ąngen eng miteinander zusammen. Alle diese Bereiche k├Ânnen den positiven
Zugang zu sich selbst vertiefen - eine wichtige Voraussetzung nicht nur f├╝r guten Sex, sondern ebenso f├╝r ein anderes Verst├Ąndnis von Respekt.
Referent: Markus Sukdolak (├ľsterr. Institut f├╝r Sexualp├Ądagogik und Sexualtherapien)
Raum 7: Gruner Saal, 7., Lindengasse 44a

8) Wege zum Frieden im Buddhismus

Was ist das Besondere und Faszinierende am Buddhismus? Wie lebt ein buddhistischer M├Ânch in einer Gro├čstadt?
Hier gibt es Infos dazu, samt einer Anleitung f├╝r eine Meditations├╝bung.
Referent: Dr. Bhante Seelawansa (Buddhistischer M├Ânch, Hochschullehrer in Wien)
Raum 8: "move on - dancecenter", 7., Neubaugasse 12-14

9) Flucht in die Sucht

Man spricht von Bewusstseinserweiterung und will es ja nur ausprobieren oder will abschalten und die Probleme vergessen, und schon ist es passiert ÔÇô die schleichende Sucht. Der Weg zur kriminellen Laufbahn ist nicht weit, aber schwerwiegend.
Wie komme ich da wieder raus, und wie gerate ich da nicht hinein?
Ein Experte der Wiener KRIPO wird von seinen Erfahrungen berichten und stellt sich den Fragen.
Referentin: Christian Doneis (KRIPO, Gewaltpr├Ąvention)
Raum 9: WohnZentrum der Sozialbau AG, 7., Andreasgasse 12